URL Counter
 
Labeotropheus fuelleborni "Makanjila"


Von Labeotropheus fuelleborni sind viele geographische Varianten vorhanden die an viele Stellen um Malawisee herum gefunden werden in felsigen Umgebungen, hauptsächlig in den Brandungszonen.
Es gibt innerhalb der verschiedenen Populationen dieser Art auch viele O und OB Varianten. Alle diese Varianten haben ihre eigene charakterisierende Farbezeichnung und haben also auch eigenen Handelsnamen wie Labeotropheus fuelleborni "Makanjila" welche bei Makanjila Point angetroffen wird.


Die Männchen dieser Art erwachsen im See zu ungefähr 15 cm aber im Aquarium können sie ziemlich größer werden weil sie eine gute Nahrung bekommen. Die Männchen erwachsen dann zu ungefähr 18 cm, die Weibchen zu ungefähr 14 cm.


Labeotropheus fuelleborni "Makanjila" kann ebenso wie gleichartigen ein wenig intolerant sein gegenüber Mitbewohnern. Diese Cichlide kannst du am besten zusammen mit mehreren Weibchen in einem Aquarium mit vielen Höhlen halten und zusammen mit anderen Mbunas.


Im See essen diese Cichliden hauptsächlich Algen die sie von den Felsen schaben. Im Aquarium sind sie einfache Esser. Sie nehmen alles, was wir bieten wie getrocknetes Fischfutter, Artemia, Mysis, Garnelenmix usw. Futter reich von Algen wie Spirulina Pellets und/oder Flocken darf nicht fehlen auf seine Menü.